Schlaff und kraftlos...

Skateboard an der Wand

Dauernd vibriert das Handy. Irgendwann nimmt dann doch die Neugier Überhand und man wälzt sich in seinem kuschlig warmen Bett von der einen Seite auf die andere, um das Handy greifen zu können.

Natürlich ist es die Skate-Whatsapp-Gruppe, die sich hier zu Wort, oder besser gesagt, zu digitaler Mitteilung gemeldet hat.

Wer geht wann skaten hier? Wer geht wann skaten dort?

Man würde so gerne zusagen, am besten bei allen Terminen, doch die Männergrippe will dies nicht zulassen.

So legt man das Handy dann doch wieder aufs Nachtkästchen, nippt noch an der Teetasse und legt sich wieder schlafen...

Das Skateboard bleibt dabei brav in der Zimmerecke stehen und wartet auf bessere Tage.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0